Knapp, knapp, knapp

Zum ersten mal spielte man gegen die 2. Mannschaft der Flames aus Bätterkinden. Die Pinguine übernahmen gleich von Beginn weg das Zepter. Doch wie so oft in dieser Saison, konnte man die Überlegenheit nicht in Tore ummüntzen. So waren es dann die Flames, die mit 0:1 in Führung gingen. Das Resultat konnte man aber bis zur Spielhälfte drehen und ging mit 5:2 in die Pause. Diese muss uns wohl nicht gut getan haben, denn man kassierte viel zu viele Strafen und sündigten wieder im Abschluss. Dies lag nicht nur am unvermögen unserer Stürmer, sondern auch am glänzend haltenden Torhüter der Flames. Zum Schluss hin drehte man noch einmal auf und konnte das Spiel mit 8:7 für sich entscheiden.