Sieg und Pech

Letzten Samstag fand wieder ein Bärner-Cup Spiel statt, diesmal gegen den neuen Gegner Bucanero.
Als Zuschauer merkte man von Beginn weg, dass sich die beiden Teams zuerst mal ein bisschen "beschnuppern" wollen. Doch es konnte auch zu lange gehen! So fiel das erste Tor nach erst 10 Minuten für die Pinguine. Die Pinguine hatten Ihre Chance keine Frage, doch wenn Sie nicht an dem Versuch selber scheiterten, dann am gut haltenden Torhüter der Bucaneros. So stand es nach dem 1. Drittel 2:2. Das 2. Drittel kam dem ersten sehr nahe, doch diesmal machte zuerst der Gegner den Führungstreffer, eher die Pinguine kurz vor der zweiten Pause den Ausgleich zum 3:3 doch noch schaften. Die kurze Pause und der Ausfall unseres "El Chefes" brachten die Pinguine wohl ein bisschen aus dem Konzept und so gingen die Bucaneros nach nur 27 Sekunden im letzten Drittel 3:4 in Führung. Das hat den einen oder anderen Spieler von den Pinguine wach gerüttelt und so stand es innerhalb von 3 Minuten 7:4! Zum Schluss machten, wie so oft, die Pinguine wieder ein paar unnötige Strafen, so dass es nochmals spannend wurde. Die Pinguine konnten sich aber noch irgendwie über die Zeit retten und gewannen am Ende dieses Spiel mit 8:6.

Auf diesem Weg wünschen wir Alle unserem "El Chefe" gute Besserung und das Er trotz langweiliger Genesung, seiner Rippen Prellung bald wieder auf dem Spielfeld seinen Jungs beim Gewinnen helfen kann! :)