Alle Jahre wieder...

Wie schon erwähnt, spielten die Pinguins auch heuer am traditionellen Ischbär-Turnier am Stephanstag mit.
Für die Pinguins ging es schön früh morgens los und der erste Gegner an diesem Turnier waren die Lazoras. Der eine oder andere war noch nicht ganz wach und so vergingen ein paar Minuten bis Arn Dänu das Scoren eröffnete. Am Schluss gewannen die Pinguins klar mit 3:1 und ginge als Sieger dieses Spiels vom Eis.
Nach einer Stunde Pause standen die Bäriswiler gegenüber und auch in diesem Match wollte den Pinguins nichts gelingen. So waren es die Bäriswiler die das erste Tor schossen. Am Schluss fanden die Pinguins doch noch eine Möglichkeit den Torhüter zu bezwingen und gewannen auch das zweite Spiel. Man war auf Kurs...
Im dritten Spiel hiess der Gegner Bäretatze Wengi und ja, dieses Spiel will jeder schnell vergessen! Es war von Beginn weg ein hitziges Spiel, auch der Schiedsrichter bot viel Schlechtes zu diesem Spiel dazu. Die zwei schnellen und unerwarteten Tore der Bäretatzen brachten die Pinguins voll aus dem Konzept. Man versuchte zu reagieren und plötzlich stand es 3:0 für den Gegner. Das dritte Tor bleibt wohl allen in Erinnerung, welches unser Torhüter schon in der Hand sah und kurz vor dem Tor nahm der Puck nochmals ein "Gump" und ging Ihm unter der Fang Hand hindurch. Die Pinguins kamen bis zum 3:2 heran, doch der Ausgleich wollte einfach nicht klappen.
Im letzten Spiel standen die Gastgeber gegenüber und wie man von früher weiss, schenken sich die zwei Temas nichts! Wer dieses Spiel gewinnt ist Gruppen Sieger und somit im Final. Es ging Hin und Her und auch Reibereien blieben nicht aus. Die Ischbäre waren es die das Scoren eröffnete und gingen glatt mit 2:0 in Führung. Die Pinguins liessen sich das nicht gefallen und wehrten sich wo Sie nur konnten. So konnte Rüschtü dank einem Pass des Gegners das erste Tor in diesem Spiel für die Pinguins verbuchen. Mit einem guten Zusammen Spiel von Zaugg und Jenni, machte Jenni den Ausgleich und so hiess es Penalty schiessen. Leider stand mit dem einen Punkt den beide Mannschaften erhielten, schon fest das die Pinguins nicht Gruppen erste sind. Doch man wollte dieses Spiel trotzdem gewinnen! Beim Penalty fingen die Pinguins an und hatten das Glück nicht auf Ihrer Seite. Es brauchte nur je 2 Schützen und schon stand fest, dass die Ischbäre als Sieger vom Eis gehen.
Die Pinguins beendeten das Turnier auf dem 2. Platz der ersten Gruppe.
In der 2. Gruppe welche am Nachmittag spielte, waren es die Oldies die als Gruppen Sieger in den Final einzogen. Es war ein emotionales Spiel auf beiden Seiten und am Schluss gewannen Ischbäre klar mit 6:3 und konnten Ihr Heimturnier wieder einmal Gewinnen!